31.08.2012

Am 31.08.2012 wurden im 2. Bauabschnitt mit Hilfe eines 160 Tonnen Autokrans sieben weitere Teile der Unterwasserstadt „Nordhusia“ im Sundhäuser See versenkt.
Zwei Fachwerkhäuschen mit Bodenplatte und Dächern wurden sicher im See platziert. Zum Schluss folgten ein Friedhof mit Grabsteinen, Kreuz und Skelett in die Tiefe.

Die Kettensägekünstler Dieter und Sebastian Krüger aus Wiehe, erfüllten die entstandenen Bauwerke mit Leben. So wurden lebensgroßen Statuen aus massiver Eiche  -  Ritter, Gefangener, zwei Eulen und zwei Bäuerinnen erschaffen.

Ritter und Gefangener in Ketten, sowie die Eulen sind im versenkten Stadtturm zu finden. Je eine Bäuerin wartet in den Fachwerkhäusern auf euren Besuch.



» Weitere Informationen findet Ihr unter www.unterwasserstadt-nordhusia.de

Free Joomla Lightbox Gallery